Sprache wechseln Sprache wechseln Sprache wechseln
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1
Diese AGB gelten generell für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen der Fa. M.Jentsch – Mineralien und Rohsteine (im Weiteren: Fa. Jentsch) und ihren Geschäftspartnern bzw. Kunden in der jeweils beim Vertragsabschluss geltenden aktuellen Fassung.
Anderweitige Geschäftsbedingungen bzw. von den unsrigen abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden werden von uns ausdrücklich nicht anerkannt, es sei, dass die Fa. Jentsch diese im Einzelfall schriftlich anerkannt hat. Die Geschäftsbeziehung entsteht durch die Warenbestellung, nachdem der Kunde sich mit Namen und Adresse angemeldet hat.

§2
Die Darstellung der Waren der Fa. Jentsch im Internet stellt kein Angebot im Sinne der §§ 145ff BGB dar. Falls der Kunde per email eine Bestellung an die Fa. Jentsch schickt, gibt er ein Angebot im Sinne des § 145 BGB ab. Falls Fehler in der Darstellung der Waren im Internet vorliegen, wird die Fa. Jentsch darauf hinweisen und diese korrigieren bzw. ein entsprechend korrigiertes Angebot unterbreiten.
Mit der Annahme der Bestellung durch die Fa. Jentsch kommt der Kaufvertrag zustande, stets unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit. Die Annahme des Vertrages wird durch die Fa. Jentsch nicht ausdrücklich bestätigt, der Kunde verzichtet auf diese i.S. des § 151 S.1 BGB. Falls die Bestellung nicht ausgeführt werden kann, wird dieses dem Kunden mitgeteilt. Ausnahmen bestehen in der Regel während bestimmter Messezeiten (z.B.in München, St.Marie-aux-mines, Tucson) oder während unserer Auslandsexpeditionen, diese Zeiten werde im Onlineshop zur Kenntnis gebracht.

§3
Die Fa.Jensch ist zu Teilauslieferungen berechtigt.
Wir behalten uns vor, bei Aufträgen über 3000 € eine Anzahlung von 30% des Bestellwertes zu verlangen.
Bei Bestellungen unter 20 € erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 2,50 €.
An Neukunden liefern wir grundsätzlich nur gegen Barzahlung, Vorkasse, Nachnahme oder auf Kreditkartenzahlung (Masters und Visa werden akzeptiert).
Die Fa. Jentsch versendet i.a. die Waren durch die Deutsche Post AG, auf besonderen Wunsch des Kunden auch durch von ihm genannte Dienstleister. Grössere Warenmengen werden von Logistikpartnern ausgeliefert. Mit der übergabe der Waren an die Logistikunternehmen gehen alle Risiken des Versandes auf den Kunden über (dies gilt nicht für Kunden i.S. von § 13 BGB).
Sofern die Fa. Jentsch nicht schriftlich einen Liefertermin zusagte, sind diese ansonsten unverbindlich.

§4
Bis zur vollständigen Bezahlung aller Ansprüche der Fa. Jentsch gegenüber dem Kunden bleibt die Ware Eigentum der Fa. Jentsch.
Alle Rechnungsbeträge sowie zusätzliche Kosten wie Transport- oder Versandkosten werden an dem auf der Rechnung vermerkten Termin fällig.
Bei Verzug ist die Fa. Jentsch berechtigt, die gesetzlichen Verzugszinsen sowie eine Mahngebühr zu verlangen, unbeschadet des Geltendmachens eines höheren Schadens.
Der Kunde i.S. des § 13 BGB hat das Recht, den Vertragsabschluss binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware durch Rücksendung der Ware an die Fa. Jentsch zu widerrufen. Diese Frist wird durch rechtzeitiges Absenden der Ware gewahrt. Kunden i.S. des § 13 BGB tragen die Risiken des Transportes und Beweislast des Absendens bzw.Zugang bei der Fa. Jentsch .
Bis zu einem Warenwert von € 40 trägt der Endverbraucher die Kosten der Rücksendung. Ein bereits gezahlter Kaufpreis wird im Falle der Rücksendung von der Fa. Jentsch erstattet.
Bei Verlust oder Wertminderung der Waren muss der Kunde im Falle seines Widerrufes die entsprechende Wertminderung bezahlen, was im Einzelfall dem Kaufpreis entsprechen kann.

§5
Mineralien sind keine genormten Waren, sondern jedes Stück ist in sich einzigartig. Dem Kunden ist bekannt, dass Photos im Onlineshop nur als Anhaltspunkte dienen, es sei, dass Einzelstücke angeboten und ausgepreist sind, auf die sich das entsprechende Photo bezieht.
Mängel, falls vorhanden, müssen durch den Kunden unverzüglich mitgeteilt werden. Die Fa. Jentsch versucht, diese durch Ersatzlieferung zu beseitigen, falls die Mängel durch die Fa. Jentsch zu verantworten sind. Waren, die der Kunde i.S.von § 14 BGB persönlich in dem Lager der Fa. Jentsch oder auf Verkaufsmessen erwirbt, gelten als verkauft wie gesehen und sind generell vom Umtausch ausgeschlossen.

§6
Die Fa. Jentsch verarbeitet und speichert elektronisch Daten des Kunden, so weit dieses für den reibungslosen Geschäftsablauf notwendig ist. Diese Daten werden entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vertraulich behandelt und in keinem Falle an Dritte weitergegeben. Der Kunde kann jederzeit Einsicht in die über ihn gespeicherten Daten und auch deren sofortige Löschung verlangen.

§7
Die Haftung für Schäden, die dem Kunden durch einen Verzug oder eine von der Fa. Jentsch zu vertretende Unmöglichkeit bzw. durch die Verletzung einer Pflicht entstehen, deren Einhaltung für das Erreichen des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist (Kardinalspflicht), wird auf Schäden begrenzt, die für die verträgliche Verwendung der Ware typisch und vorhersehbar ist. Die Haftung ist auf das Doppelte des Bestellwertes beschränkt. Eine weitergehende Haftung wie Vermögensschäden oder entgangener Gewinn wird ausgeschlossen.

§8
Dieser Vertrag unterliegt ausschliesslich dem materiellem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Abkommens über den internationalen Kauf beweglicher Sachen.
Gerichtsstand ist für alle Parteien Lemgo (Kreis Lippe).